Aprilscherz…doch nicht. Aka ARMA bekommt sein eigenes Kart-Rennenspiel

ARMA ist bekannt – als Militärsimulation, die nicht nur realistisch sondern auch sehr spannend ist. Die Spielereihe lässt sich auf Windows, Mac und Linux spielen und wurde von Bohemia Interactive herausgegeben. Bei ARMA 3 wird der Spieler mit einer Situation in der nahen Zukunft konfrontiert. Dabei leidet die Türkei stark an Naturkatastrophen, der Iran nützt die Chance um sein Territorium bis nach Griechenland zu erweitern. Jetzt greift die NATO ein und versucht, die Invasoren wieder an ihre alten Grenzen zurückzudrängen. Gespielt werden kann auf zwei griechischen Inseln.

Das Spiel glänzt durch ein hohes Maß an Realismus und Liebe zu den Details. Beispielsweise kann man als Kampfschwimmer auch abtauchen und findet unter Wasser eine realistische Unterwasserwelt wieder. Das ab 16 freigegebene Spiel wurde als Alpha- und Beta-Version herausgegeben, bei der Beta-Version in drei Teilen – Survive, Adapt and Win. Was leicht zu erkennen ist, ist der kämpferische Teil des Spiel – es geht viel um militärische Überlegenheit, Nahkampf, Waffen und Häuserkampf. Bei einem realistischen Kriegsspiel wie diesem ist die Frage – wie passt hier ein Kartspiel rein?

Kein Aprilscherz

Schließlich haben Kriegsspiele normalerweise nicht einmal annäherungsweise etwas mit Karts und Rennspielen zu tun – normalerweise. ARMA 3 brachte jedoch einige Downloaderweiterungen heraus. Darunter „Helicopter“, ein Mehrspieler-DLC, „Marksmen“, „Apex“ und „Karts“ – welches ursprünglich als Aprilscherz angesehen wurde. Dass ein Kartspiel doch kommt, hat niemand für ernst genommen. Es kam aber doch so.

Günstig zu haben

Der Zusatz ist für gerade einmal 1.99 USD zu haben. Das Kartfahren in ARMA-Stil soll sich dabei ebenfalls sehr realistisch spielen lassen. Auch der Militärbezug wurde in den Kartspielen stark untergebracht. Dabei lässt sich mit verschiedenen Charakteren aus dem Spiel fahren. Der Motor ist für ein Kartspiel außergewöhnlich stark. Es gibt nicht nur Rennen gegen andere Autos, sondern auch Wettbewerbe bei denen gegen die Zeit gespielt werden muss. Für gerade einmal zwei US-Dollar ein relativ gutes Preis-Leistungsverhältnis. Bohemia beschreibt den Spielzusatz als „lustigen, kleinen Schritt abseits“.

Vorstoß in Richtung Download-Zusätze

Die Kart-Rennstrecke lässt sich auch selbst verändern. So können verschiedene Objekte und Komponenten eingebaut werden, um eine eigene Rennstrecke zu kreieren. DLC, also „downloadable content“, kann dadurch von Bohemia Interactive ausreichend ausprobiert werden. Man ist mit „Carts“ und den vier anderen Download-Zusätzen interessiert, neue Erkenntnisse über die Resonanz der Spieler zu erhalten. Sind sie motiviert, zusätzlich eine kleine Summe zu bezahlen um mehr vom Spiel zu haben? Empfinden sie es als unnötig?

Doppelfunktion

Während als neue Inhalte wie Kartfahren in das sonst militärische Spiel eingebaut werden, hat die Downloadfunktion aber auch einen anderen Nutzen. Mögliche Fehler im Spiel – beispielsweise in der Grafik, Landschaft oder generelle Programmierfehler – können hierdurch ausgeglichen werden. Die neuen Updates neutralisieren dann diese Fehler, die bei der ursprünglichen Veröffentlichung des Produkts noch enthalten waren.

Mit Sicherheit ist der Spielzusatz eine Neuigkeit in der Welt der Kriegsspiele. Welches Spiel dieser Art hat schon einen Kart-Zusatz dabei? Für die Spieleszene hat die Veröffentlichung jedenfalls eine Überraschung bedeutet, weil allgemein angenommen wurde, dass der Zusatz „Carts“ eigentlich nur ein Aprilscherz wäre.

Weiterlesen

Mario Cart und Co.: Die zehn besten Online-Kartspiele

Kartspiele sind ein Teil der Kindheit vieler Jugendlicher und junger Erwachsener der letzten Jahrzehnte. Ganz egal ob Mario Kart oder andere Spiele, die meisten können sich an Ereignisse in ihrer Kindheit erinnern, in denen sie meist mit Freunden das eine oder andere Kartspiel gespielt. Die meisten Spiele waren ursprünglich in physischer Form zu kaufen, mittlerweile sind sie aber auch im Internet verfügbar. Die besten zehn Kart-Spiele im Internet finden Sie hier präsentiert.

Super Mario Kart – Der absolute Klassiker

Super Mario Kart war das erste Rennspiel der Mario Kart Reihe und wurde 1992 herausgebracht. Der Klassiker handelt von Luigi, Super Mario und anderen bekannten Figuren, die gemeinsam um die Wette fuhren. Wer am schnellsten fährt gewinnt, dabei muss auf Gegenstände auf der Fahrbahn geachtet werden. Zum Beispiel kann auf Bananenschalen ausgerutscht werden, was einen kurzen Aussetzer bedeutet.

Little Big Planet Karting

Ein weiterer Klassiker des Elektronikgiganten Sony. Little Big Planet ist eine Spielereihe, das Kart-Spiel ein Teil davon. Man spielt dabei einen sogenannten „Sackboy“, der im Konkurrenzkampf mit Mitspielern und Gegnern der schnellste sein muss. Hindernisse müssen überwunden werden, um schlussendlich zum Ziel zu gelangen. Geschick und Erfindungsgeist kommen dabei stark zum Einsatz.

M&M Kart Racing

Das Spiel der eindeutig darin erkennbaren Marke M&M lässt den Spieler aus bis zu sieben Charakteren wählen, die alle an M&M Süßigkeiten angelehnt sind. Das Spiel erreichte Kultstatus, weil es offiziell als „eine der schlechtesten Videospiele aller Zeiten“ bewertet wurde. Das Spiel ist trotzdem oft gespielt, einfach wegen seiner Originalität und seinem Kultstatus.

Mario Cart 3D

Mario ist mit Sicherheit zu den Urgesteinen der Cart-Spielen und der Videospiele allgemein zu sehen. Bei Mario Cart 3D ist die Neuheit zu bemerken, dass man das Spiel nun auch dreidimensional betrachten kann. Dabei kann gegen eine oder mehrere Spieler gefahren werden. Alleine gegen die Uhr zu fahren ist ebenfalls möglich.

Mario Kart: Double Dash

Das vierte Spiel in der Mario Kart Reihe ist ebenfalls weit über die Mario Kart-Fangemeinde bekannt. Es handelt sich um eines der erfolgreichsten Kart-Spiele aller Zeiten. Es wurde über 6 Millionen Mal verkauft. Die Kritiken sind überwiegend positiv, und beschreiben das Spiel als spannend und durchgehend interessant.

Crash Nitro Cart

Das Spiel Crash Nitro Cart wurde 2003 von Universal herausgebracht und zählt zu den bekanntesten Cart Rennspielen in der Cartgame-Szene. Der Spieler ist dabei in einem Crash Bandicoot-Universum (die Welt eines Beuteldachs) und muss sich durch zahlreiche Abenteuer kämpfen – hauptsächlich wird dabei gefahren. Während dem Fahren sammelt der Spieler Gegenstände oder duelliert sich mit anderen Fahrern.

Cocota Car Racer

Das Spiel wurde 2005 auf den Markt gebracht und handelt von der Figur Cocota, die sich im Auto gegen zahlreiche Gegner durchsetzen muss und gleichzeitig auf einer holprigen Straße vorwärtskommen muss. Böse Hexen treten dabei ebenso auf wie plötzlich unterbrochene Brücken.

Crazyracing Kartrider

Das Spiel ist von Nexon Korea entwickelt worden und sowohl im asiatischen als auch im westlichen Raum sehr verbreitet. Dabei gibt es nicht nur fiktive Autos zu befahren, sondern auch die neuesten Wägen von Firmen wie beispielsweise BMW.

SuperTuxKart

Ein Arcadespiel vergleichbar mit Mario Kart. Es ist auf Microsoft Windows, Linux, Mac und einigen anderen Betriebssystemen spielbar. Es wurde 2006 veröffentlicht. Der Spieler hat ähnlich wie bei Mario Kart die Möglichkeit frei nach Lust und Laune herumzufahren.

Sonic & Sega All Carts Racing

Das Spielt ähnelt Mario Kart Wii, nur kann man es auch auf Microsoft Windows spielen. Man spielt dabei Sonic, den Maulwurf, Miles Prower und andere bekannte Charaktere der Firma Sega. Es können Einzelrennen und Grand-Prix Rennen gefahren werden, dabei kann sowohl im Einspieler- als auch im Mehrspielermodus gefahren werden.

Weiterlesen

Was für ein Kart-Typ bist du?

Kart fahren ist eine schöne Freizeitbeschäftigung, die Sport und heiße Motoren verbindet. Dabei fährt man mit kleinen und mittelgroßen Karts mit Benzinmotor herum. Meistens mit Freunden, gegeneinander und auf Zeit sind die am häufigsten gewählten Arten Kart zu fahren. Das unter Freundschaftskreisen beliebte Spiel wird aber auch als professioneller Sport in verschiedensten Formen praktiziert. Dabei gibt es unterschiedliche Typen von Kartfahrer, die unterschiedliche Bahnen und Flächen befahren. Welcher Kart-Typ bist du? Hier findest du einige Beispiele der beliebtesten Formen von Kart, die dir helfen werden herauszufinden was für ein Kartfahrer-Typ du eigentlich bist.

Der Kartsporthallen-Typ

Du fährst gerne schnell. Deine Fähigkeit ist es unter anderem, Autos auszuweichen und trotz Kurven eine gute Figur hinzulegen. Steile Kurven und haarscharfes Abbiegen sind deine Spezialität. Dich stört es nicht, drinnen zu fahren, du magst sogar den Geruch von heißen Motoren und verbrannten Reifen. Dann könnte es sich bei dir um den Kartsporthallen-Typen handeln. Wichtig ist dir, mit deinem Team oder deinem Kart-Freundeskreis nach dem Sport noch etwas trinken zu gehen, oder ins nächste Lokal essen zu gehen. Für dich ist das Fahren mit den kleinen Fahrzeugen ein wichtiges Hobby und eine gute Gelegenheit deine Freundschaften zu pflegen.

Deine Halle ist nicht sehr weit weg von dir und vertrauter Ort der gemeinsamen Sportlichkeit und Freizeit für dich. Du kennst den Besitzer, die Kellnerin und die meisten Mitarbeiter. Anders als bei anderen Bahnen weißt du hier über die Tücken und Schwierigkeiten der Bahn schon seit Langem Bescheid. Du fährst zwar gerne gegen andere Kollegen in der Bahn, trotzdem willst du lieber nicht auf Wettkämpfe fahren oder deine Region bei Wettbewerben vertreten.

Kart als Sport und Wettkampf

Du wolltest schon lange mehr als nur in der Halle in deiner Region fahren. Du bist hin und wieder auch gerne mit deinen Freunden gefahren, aber das hat dir bei Weitem nicht gereicht. Du warst nach dem Sport immer noch in Gedanken in der Halle und hast deine Fortschritte und Leistungen bewertet. Deine Gedanken waren schon Stunden vor dem Start bei der Bahn und ihren Vor- und Nachteilen. Du magst Kart, aber der Sport war dir als gelegentliches Hobby nicht genug.

Du bist deswegen einem Team beigetreten, das Kart als ebenso wichtige Disziplin sieht wie du. Du trainierst deshalb häufig, um kontinuierlich bessere Zeiten und eine präzisere Fahrtechnik erreichen zu können. In der Halle, in der du zum ersten Mal auf das Fahrzeug gestiegen bist, kennt dich jeder als Profi und Kenner. In deiner Region bist du auf allen Kart-Veranstaltungen dabei und gibst dem Nachwuchs Tipps und Empfehlungen. Anders als sie bist du bereits bei landesweiten und sogar europaweiten Kart-Wettbewerben. Du hoffst es auch international im Kartbereich zu Erfolg und einer Karriere zu bringen.

Der gelegentliche Kartfan

Du verfolgst den Sport und seine Athleten nicht wirklich. Du kennst zwar deine Halle, was außerhalb im Kartbereich alles passiert ist für dich aber weniger von Bedeutung. Du magst das Kartfahren, weil du gerne mit deinen Freunden um die Wette fährst und endlich einmal das rauslassen kannst, was du beim Autofahren aus Sicherheitsgründen nicht machen kannst. Für dich ist das Ausgehen mit dem Freundeskreis fast so wichtig wie das Kartfahren davor.

Weiterlesen